Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Radweg-Spatenstich

Beim ersten Spatenstich (v. li.): Uwe Karsten, Claus Eckermann und Dr. Björn Hoppenstedt (Foto: Foto: oh)
ce. Marschacht/Eichholz. Für den Bau des neuen Radwegs zwischen Marschacht und Eichholz entlang der K81 (Eichholzer Straße) gaben jetzt Kreisrat Dr. Björn Hoppenstedt, Uwe Karsten, Leiter des Kreisstraßen-Betriebs der Kreisverwaltung, und Marschachts Bürgermeister Claus Eckermann mit dem ersten Spatenstich den offiziellen "Startschuss".
Die Arbeiten für die 2,1 Kilometer lange und zwei Meter breite Drahtesel-Strecke werden voraussichtlich Mitte August abgeschlossen sein. Damit wird der bereits vorhandene Radweg vom Ortseingang Marschacht bis zur Einmündung Achterdeich und Eichholz fortgeführt. "Ich freue mich sehr, dass das Wetter nach dem langen Winter den Neubau des Radweges nun endlich zulässt und wir den Radfahrern im Landkreis einmal mehr etwas Gutes tun können", sagte Björn Hoppenstedt.
Im Zuge des Bauvorhabens verlegen die Samtgemeinde Elbmarsch eine Leitung für die Breitbandversorgung und der Wasserbeschaffungsverband Elbmarsch eine neue Wasserleitung. Zudem werden entlang der Strecke gelegene Entwässerungsgräben an den Verlauf des Radwegs angepasst. Als Ausgleichsmaßnahme für die gefällten Bäume und die Bodenversiegelung durch den Radwegbau wird am Ortsausgang von Niedermarschacht auf einer 3.600 Quadratmeter großen Grünlandfläche ein Weiden- und Erlenwald entwickelt.
Für eine möglichst reibungslose und schnelle Fertigstellung des Radwegs wird die K81 zeitweise vorübergehend nur einseitig befahrbar sein. Der Verkehr wird dann per Ampelschaltung an der Baustelle vorbeigeführt.