Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Giebel muss dringend saniert werden

Das DGH
thl. Oldershausen. Die Gemeinde Marschacht hat für dieses Jahr eine ganze Reihe an Ausgaben eingeplant. Neben 500.000 Euro für den Kauf von Grundstücken für ein neues Baugebiet in Rönne, schlagen dabei vor allem Maßnahmen in Oldershausen zu Buche.
Dort muss der Giebel des Dorfgemeinschaftshauses dringend saniert werden. Nachdem eine Absackung des Fundamentes des Hauses befürchtet wurde, wurden Gründung, Statik und das Gebälk untersucht. Das Ergebnis: Am Giebel muss dringend etwas getan werden. Rund 115.000 Euro werden dafür fällig. Bürgermeister Claus Eckermann hofft, dass etwa 40.000 Euro davon als Zuschuss aus Mitteln der Dorferneuerung in die Gemeindekasse zurück fließen. "Mit der Maßnahme können wir das Dorfgemeinschaftshaus aber für die mindestens nächsten zehn Jahre sichern", so Eckermann.
Auch das Gebäude auf dem Sportplatz braucht ein neues Dach. Dafür plant die Gemeinde aber nur 10.000 Euro an Materialkosten ein. Die Arbeiten sollen von der Dorfgemeinschaft in Eigenleistung durchgeführt werden.
Weitere Ausgaben, die in diesem Jahr auf die Gemeinde zukommen:
- Sanierung der Flutlichtanlage auf dem Sportplatz Hagenweg (15.000 Euro)
- Unterhaltung von Straßen und Wegen (75.000 Euro)
- Grunderwerb für die Fortführung des Radweges zwischen Eichholz und Oldershausen (30.000 Euro)
- Installationen von Solaranlagen auf den Dächern der Kindertagesstätten (18.000 Euro)
- Installation von Solarleuchten an der Deichstraße-West (15.000 Euro)
Der Bauausschuss der Gemeinde hat sich jüngst in seiner Sitzung einstimmig auf diese Ausgabe verständigt.