Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Keine Überraschungen bei der Kommunalwahl in Salzhausen

Gespannt wurden die Ergebnisse der Kommunalwahlen im Salzhäuser Rathaus verfolgt
 
Wollen mit ihren Parteien ins Rathaus: Verwaltungschef Wolfgang Krause (3. v. re.) mit Hans-Joachim Abegg (Grüne, v. li.), Haiko Eberhard (UWG), Jürgen Beyer (SPD), Bernhard Müller (CDU), Joachim Bartels (Grüne) und Manfred Nienstedt (FDP)

CDU und SPD behaupten sich / Grüne verlieren einen Sitz an UWG SG Salzhausen / FDP legt zu

as. Salzhausen. Bis kurz vor Mitternacht wurden in der Samtgemeinde Salzhausen noch Stimmen ausgezählt. Von den 11.619 wahlberechtigten Menschen nahmen 61,2 Prozent der Wähler ihr Recht wahr und gingen zur Wahl. Im Sitzungssaal des Salzhäuser Rathauses verfolgten zukünftige und ehemalige Ratsmitglieder sowie Parteifreunde und Bürger die Kommunalwahlen. Dabei wurde parteiübergreifend angeregt prognostiziert und diskutiert.
Große Überraschungen gab es im Samtgemeinderat bei dieser Wahl nicht. „Auf Samtgemeinde-Ebene zeigt die Wahl so gut wie keine Auswirkungen, nur die Grünen verlieren einen Sitz und die UWG SG Salzhausen erhält einen Sitz mehr“, sagt Verwaltungschef Wolfgang Krause.
In der Samtgemeinde Salzhausen bleibt das Kräfteverhältnis von CDU (37,7 Prozent, elf Sitze) und SPD (25,7 Prozent, acht Sitze) gleich. Die FDP steigert sich von 2,3 Prozent in 2011 auf 4,2 Prozent (+ 1,9 Prozent), bleibt aber bei einem Sitz. Die Grünen sinken auf 11,9 Prozent (- 1,8 Prozent). Sie büßen einen Sitz ein und sind mit 3 Sitzen im Gemeinderat vertreten. Die UWG SG Salzhausen erhält mit 22,6 Prozent (+ 1,7 Prozent) einen Sitz mehr als bei den letzten Wahlen und hat nun 7 Sitze.
Gravierende Veränderungen ergaben sich in der Gemeinde Salzhausen, dort fiel die SPD kurz vor Schluss auf 16,9 Prozent und verlor 3 Sitze. In Garstedt hingegen legte die SPD 23,6 Prozent zu, während die UWG um 26,8 Prozent auf 14,2 Prozent zurückfiel. In Vierhöfen verschob sich das Mehrheitsverhältnis im Rat zugunsten der SPD, die CDU verlor 10,2 Prozent.

Im Rat der Samtgemeinde sind:

CDU: Helmut Gehrke, Bernhard Müller, Markus Hellwig, Stefan Isermann, Christiane Oertzen, Eckhard Domnick, Christian Forker, Thomas Kaiser, Horst Günther Jagau, Michael Klaproth, Lars Jaap
SPD: Markus Beecken, Linda Schmiedebach, Marvin Arndt, Hella Hinsch, Burkhard Schaedel, Jürgen Beyer, Kurt Wenzel, Kurt Haupt
FDP: Wolff-Dietrich Botschafter
Bündnis 90/Die Grünen: Hans-Joachim Abegg, Hilke Beer, Joachim Bartels
UWG SG Salzhausen: Michael Albers, Elisabeth Mestmacher, Sven Kraft, Angela Meyn, Heinrich Nottorf, Andreas Will, Norbert Lühmann

Die Ortsräte:

Salzhausen:
CDU (40,6 Prozent / + 1,5): Michael Danne, Hermann Bockelmann, Angela Lührs, Christiane Oertzen, Michael Klaproth, Claus Hinrich Vogt
SPD (16,9 Prozent / -14,9): Burkhard Schaedel, Florian Mestmacher
Bündnis 90/Die Grünen (11,6 Prozent / -1,2): Hans-Joachim Abegg, Kathrin Jordan
FDP (4,6 Prozent / +1,5 Prozent): Manfred Nienstedt
UWG (26,3 Prozent / --): Elisabeth Mestmacher, Andreas Will, Haiko Eberhard, Britta Keller
Gödenstorf:
UWG (100 Prozent / +/-0): Jörg Kraus, Malene Schröder, Thilo Schröder, Marco Müller, Hans-Dieter Arndt, Torben Grant, Wilhelm Kaune, Cord Cordes, Marvin Arndt
Vierhöfen:
CDU (40,6 Prozent / -10,2): Volker Kruse, Sören Wohler, Willi Helmke, Dirk Albers
SPD (59,4 Prozent / + 20,8): Eberhard Leopold, Andrea Schmidt, Uwe Meier, Petra Wahle, Matthias Schuh
Eyendorf:
WLEY (100 Prozent): Carsten Glahn, Norbert Lühmann, Michael Albers, Klaus Staacke, Edgar Buchholz, Mark Loleit, Christina Döscher, Joachim Bartels, Holger Schenzel, Michael Senkpiel, Günter Rieckmann
Wulfsen:
CDU (56,2 Prozent / +2,4): Gerd Müller, Andreas Krecek, Matthias Kruse, Florian Simon, Christian Forker, Ralf Maack
SPD (43,8 Prozent / -2,4): Christoph Schmiedebach, Manfred Dittmer, Mirko Stelling, Abdullah Kaya, Klaus Petersen
Toppenstedt:
SPD (35,9 Prozent / + 9,6): Kurt Haupt, Brigitte Winter, Benedict Dudda, Reinhold Groß, Bernhard Foot
OLTT (64,1 / + 3,6): Heinrich Nottorf, Thomas Kaiser,Angela Meyn, Stefan Isermann, Jürgen Niehoff, Wolfgang Buhr, Petra Petersen, Wilhelm Brauel
Garstedt:
CDU (29,2 Prozent / + 3,1): Eckhard Domnick, Eckhard Herbert Arndt, Hans-Georg Stolte
SPD (56,6 Prozent / + 23,6): Christa Beyer, Jan Tiemann, Carsten Styra, Christina Lütchens, Wolfgang Plath, Ernst Scharbau
UW Garstedt (14,2 Prozent / -26,8): Dr. Klaus Hartmann, Heiko Büchner
Garlstorf:
SPD (15,7 Prozent / --): Sascha Rau, Hella Hinsch
GFG (73,2 Prozent / - 26,8): Horst Günter Jagau, Sabine Petersen, Dirk Zobel, Göran Mestmacher, Bastian Rose,Steffen Berschik, Thorsten Voigts, Dirk Riege
Einzelkandidat Stefan Konkoly (11,1 Prozent / --)