Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dank für Gottes Schöpfung

Spielt bei der "Hubertusmesse": die Jagdhornbläsergruppe "Hubertus" der Jägerschaft Lüneburg (Foto: oh)
ce. Drennhausen. Zur "Hubertusmesse" lädt die Kirchengemeinde Marschacht am Freitag, 8. November, um 18.30 Uhr in die herbstlich geschmückte Marienkirche in Drennhausen ein. Im Vorprogramm stimmen der Frauenchor Tespe und die Bütlinger Jagdhornbläser auf die festliche Veranstaltung ein. Der Gottesdienst wird dann unter anderem gestaltet von den Hegeringen Winsen und Elbufer, Jagdhornbläsergruppe "Hubertus" der Jägerschaft Lüneburg sowie von Hundeführern und Falknern.
Die "Hubertusmesse" geht zurück auf die Legende um den Heiligen Hubertus, der zunächst ein vergnügungssüchtiges Leben führte und als wilder, rücksichtsloser Jäger bekannt war. Als ihm an einem Sonntag ein Hirsch mit einem Kreuz zwischen den Geweihstangen erschien und ihn ermahnte, waidgerecht zu jagen, gehorchte Hubertus und wirkte fortan als Bischof und Missionar. "Die nach ihm benannte Messe erinnert an diese Legende mit ihrer Mahnung und lädt dazu ein, Gott auch für seine Schöpfung zu danken", so Sarah Oltmanns, Pastorin der Kirchengemeinde Marschacht.