Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eichenprozessionsspinner wird in Elbmarsch bekämpft

ce. Elbmarsch. Die Samtgemeinde Elbmarsch macht darauf aufmerksam, dass die Raupen des Eichenprozessionsspinners bevorzugt auf freistehenden und besonnten Eichenbäumen, aber auch in geschlossenen Eichenbeständen zu finden sind. Der Kontakt von Menschen mit den mikroskopisch kleinen Brennhaaren der Raupen kann gesundheitlich gefährlich sein. Zur Prävention werden daher in der Zeit von Donnerstag, 15., bis Montag, 19. Mai, im Bereich der Gemeinden Marschacht und Tespe Maßnahmen zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners durchgeführt. Es wird empfohlen, sich in dieser Zeit von den mit Schädlingsbekämpfungsmitteln besprühten Bäumen fernzuhalten. - Auskünfte bei der Samtgemeinde unter Tel. 04176 - 909929.