Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spannende Suche nach Killer: Ulrich W. Gaertner liest in Tespe aus seinem Kriminalroman

Wann? 12.04.2016 19:30 Uhr

Wo? Atelier MM, Am Alten Schützenplatz 34, 21395 Tespe DE
Autor Ulrich W. Gaertner (Foto: Gaertner)
Tespe: Atelier MM | ce. Tespe. Spannung ist garantiert, wenn Ulrich W. Gaertner am Dienstag, 12. April, um 19.30 Uhr im Tesper Atelier "m.m." (Am Alten Schützenplatz 34) aus seinem Kriminalroman "Rot macht tot" liest. Als "Zugabe" gibt es eine Einspielung aus dem gleichnamigen Hörbuch. Veranstalter ist der Förderverein "WIR - Kunst und Kultur in der Elbmarsch".
In "Rot macht tot" freundet sich 1954 der neunjährige Bernhard Kluge im Spreewald mit dem zehnjährigen Jungen Pionier Horst Ristau an und rettet diesem das Leben. 26 Jahre später ist Kluge Hauptkommissar bei der Kripo Lüneburg und soll einen Stasi-Killer fassen, der in der Theodor-Körner-Kaserne einen verräterischen Überläufer aus dem Stasi-Hauptquartier in Ost-Berlin liquidiert hat. Kluge kommt dem Killer auf die Spur, wird aber aus den eigenen Reihen verraten und landet im Stasi-Untersuchungsgefängnis Hohenschönhausen. Dort identifiziert er den Killer als seinen Jugendfreund Ristau. Danach ist sein Leben keinen Pfifferling mehr wert...
Ulrich W. Gaertner wurde 1943 in Oppeln (Oberschlesien) geboren. Nach Lehre und Tätigkeit als Buchdruckergehilfe trat er in die Schutzpolizei des Landes Niedersachsen sein. Es folgten der Wechsel zur Kriminalpolizei und der Aufstieg in den gehobenen Kriminaldienst. Er war Leiter des Fachkommissariats für Kapitalverbrechen, Leiter von zahlreichen Mordkommissionen und zeitweilig als Leiter des Zentralen Kriminaldienstes (ZKD) bei der Polizeiinspektion Lüneburg tätig. Im Ruhestand ist Gaertner unter anderem als kriminalistischer Berater für Fernsehsendungen aktiv.
- Der Eintritt kostet für "WIR"-Mitglieder 3 Euro, für Nichtmitglieder 5 Euro.