Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spende von "wir leben"-Apotheke

Riccarda Taliercio (li.) freut sich über die Spende von Maren Heitmann von der "wir leben"-Apotheken (Foto: wir leben-Apotehke)
Die insgesamt zwölf "wir leben"-Apotheken haben sich in diesem Jahr entschlossen, an der Aktion "Spenden statt Schenken" der SOS-Kinderdörfer teilzunehmen. Für den Bereich Lüneburg/Winsen und Elbmarsch ging statt eines Geschenks für jeden Geschäftspartner eine Spende an den „SOS-Hof Bockum“ bei Amelinghausen. "Besonders in diesen Zeiten zunehmender sozialer Kälte wollen wir den Bewohnern Freude schenken und die Schwächeren in unserer Gesellschaft unterstützen. So freuen wir uns, dem Hof Bockum 5.500 Euro zu überreichen“, sagt Dirk Düvel, Sprecher der "wir leben"-Apotheken.
Die Spende soll dazu beitragen, einen begonnenen Neubau zweier Häuser zu realisieren, um noch mehr Bewohnern eine bessere Chance zu bieten. Die Spenden von der Küste und in Stade kommen dem SOS-Kinderdorf Worpswede zu Gute, das sich über den Betrag von 3.000 Euro freut und den allerkleinsten Entdeckern (bis 3 Jahre) in der zugehörigen SOS-Kinderkrippe in Gnarrenburg einen Spielpodest bauen möchte.
"All diesen Kindern und Jugendlichen einen Teil mehr Begleitung und Geborgenheit geben zu können, macht uns sehr froh und glücklich", so die Filialleiterin der wir leben Apotheke in der Feldstrasse, Maren Heitmann, hier bei der Übergabe des Schecks an Frau Riccarda Taliercio vom SOS-Hof Bockum in Amelinghausen.