Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Von Menschen mit und ohne Handicap geschaffene Skulptur wird in Marschacht enthüllt

Wann? 22.10.2017 11:00 Uhr

Wo? Petri-Kirche, Am Friedhof 2, 21436 Marschacht DE
Marschacht: Petri-Kirche | ce. Marschacht. Fünf Menschen mit Behinderungen aus der Elbmarsch und Umgebung haben gemeinsam mit der Künstlerin und Therapeutin Ekaterina Dorka eine Skulptur geschaffen. Diese wird am Sonntag, 22. Oktober, nach dem Gottesdienst gegen 11 Uhr vor der Marschachter Petrikirche (Am Friedhof 2) enthüllt.
Die in Scharnebeck (Kreis Lüneburg) lebende Ekaterina Dorka, die kreative Freizeitkurse für Menschen mit Handicap leitet, spendet die Skulptur der Petri-Kirchengemeinde. "Wir basteln, bauen und gestalten mit ganz verschiedenen Stoffen", erläutert Dorka. Diesmal schuf die Künstlerin eine Säule aus schwedischem grauen Granit. Die Säule ziert ein steinerner Fisch, an dessen Fertigstellung die Teilnehmer des Freizeitkurses in der Elbmarsch beteiligt waren.
Der Fisch ist seit jeher ein symbolisches Erkennungsmerkmal für Christen. Er solle anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums das Zeichen der weltweiten Verbundenheit der Christenheit darstellen, so die Künstlerin. Die gebürtige Ungarin arbeitet ehrenamtlich. Sie hat verschiedene Sponsoren gewonnen, die das Projekt möglich machten.
Im Anschluss an die Enthüllung der Skulptur sind alle Teilnehmer zu Kaffee und Kuchen in den Gemeindesaal der Kirche eingeladen.