Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Eintracht-Elf plant den kompletten Neustart in der Fußball-Bezirksliga

Das Team der Eintracht Elbmarsch ist gut aufgestellt für die neue Saison in der Fußball-Bezirksliga Lüneburg (Foto: Eintracht Elbmarsch)

Alles auf Null bei Eintracht Elbmarsch

(cc). Am Ende der vergangenen Saison war es sehr ruhig geworden um die Fußballer der Eintracht Elbmarsch. Nach dem Abstieg aus der Landesliga und dem Weggang des Trainer Sven Timmermann nach Buxtehude lag das Team fast am Boden. Doch jetzt scheint es wieder voran zu gehen. Denn einige Verantwortliche des Vereins haben gemeinsam mit dem neuen Trainerduo Kim Koitka und Jan Krey, sowie Liga-Manager Philipp Meyn die Weichen für einen positiven Neustart in der Fußball-Bezirksliga Lüneburg gestellt.
Liga-Manager Philipp Meyn macht deutlich, dass man Luftschlösser wie „Wiederaufstieg“ vorerst nicht als Saisonziel bauen will. Obwohl der alte Kader fast komplett zusammen geblieben ist. Mit Björn Richter (nach Brietlingen), Fabian Stahmer und Simon Stehr (beide zum SV Este 06/70) hat die Eintracht nur drei Abgänge zu melden. Dem stehen die beiden Neuzugänge: Torwart Timo Genkel vom SV Curslack-Neuengamme, und Mittelfeldspieler Nik Bödder von den A-Junioren des Lüneburger SK gegenüber.
Man darf gespannt sein, ob es bei der Eintracht schon im Auftaktspiel der Liga am Sonntag, 9. August, 15 Uhr, beim Aufsteiger TSV Heidenau rund laufen wird. Das erste Heimspiel steht für die neu formierte Elf am 16. August, 15 Uhr, gegen SSV Südwinsen auf dem Plan. Die Heimspiele werden an der Handwerkerstraße, in 21423 Drage-Drennhausen ausgetragen.
Hier der neue Kader 2015/16 der Eintracht Elbmarsch:
Tor: Lennart Brückner, Nico Fabian, Timo Genkel, Thomas Zwer
Abwehr: Chuck Bödder, Jan Claas Eckermann, Malte Fietz, Niklas Hackstein, Sascha Majstorac, Erik Marschel, Benny Ossenfort, Simon Schubert, Matthias Spill
Mittelfeld: Finn Baltzer, Sören Baltzer, Nik Bödder, Jan Diercks, Jan Flindt, Rico Grimm, Malte Kahl, Chris Papstein, René Schade, Mark Schade
Angriff: Steffen Haenel, André Meier, Marvin Mißfeld, Christian Spill, Nico Stoffregen
Trainer: Kim Koitka, Co-Trainer: Jan Krey
Liga-Manager: Philipp Meyn, Obmann: Tobias Wenck