Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heidenau belebt die Kreisliga

In dieser Szene behauptet der Heidenauer Dominic Ahrens (re.) den Ball gegen den Estetaler Marcel Westphal (li.)

FUSSBALL: Mit 5:0-Kantersieg gegen Estetal – Pattensen bleibt Tabellenführer

(cc). 5:0-Heimsieg im Mittelfeld-Duell! Der TSV Heidenau ist nach dem Kantersieg gegen Aufsteiger SG Estetal auf den fünften Rang der Tabelle vorgerückt. Spitzenreiter bleibt die SG Scharmbeck-Pattensen, die 4:1 gegen die zweite Mannschaft der Eintracht Elbmarsch gewann. Dicht auf den Fersen steht der SG der Tabellenzweite VfL Maschen, der das Seevetal-Derby mit 5:2 gegen TSV Eintracht Hittfeld gewann.
Heidenau – Estetal 5:0
Mit dem 5:0 gegen Aufsteiger Estetal bleibt der TSV Heidenaus in der Erfolgsspur. Anfangs war die Partie ausgeglichen, aber Heidenau hatte mehr Spielanteile. Denn Estetal hatte sich wegen seiner Personalsorgen defensiv aufgestellt. Nachdem Philipp Becker nach Handball-Rot in der 12. Spielminute vom Unparteiischen vorzeitig in die Kabine geschickt wurde, musste Estetal in Unterzahl weiterspielen. Die Folge: Die Tore von Luigi Avarello (12. Minute) per Elfmeter, Dominic Ahrens (25.) und Steve Römer (30. Minute) noch vor dem Pausentee. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Heidenau das Tempo und kam durch die Treffer von Steve Römer (50.) und Luigi Avarello (52. per Elfer) zum verdienten 5:0-Erfolg. „Ein klasse Spiel,“ lobte TSV-Trainer Rüdiger Meyer sein Team.
SG Scharmbeck-Pattensen –
Elbmarsch Zweite 4:1
In dieser Partie brauchte der Tabellenführer reichlich Chancen, um diese auch zu Toren umzumünzen. Sven Petersen brachte die SG mit 1:0 (30. Minute) in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Yannick Hinsch (68.), Dominik Greßmann (81. per Elfer) und Malte Rieckhoff zum leistungsgerechten 4:1-Endstand.
Maschen – Hittfeld 5:2
Obwohl zum Auftakt der TSV Eintracht Hittfeld durch den Treffer von Tim Hänel mit 1:0 (3. Minute) in Führung ging, hatte Maschen die Partie bis zum Pausenpfiff durch die Tore von Yasar Sahin (7.) und Hendrik Golke (15.) zum 2:1 gedreht. Im zweiten Durchgang erhöhten Mohamed Moslehe auf 3:1 (83.) und Dominik Zielke auf 4:1 (87.), bevor Andreas Bartels auf 2:4 (88.) für Hittfeld verkürzen konnte. Den Treffer zum 5:2-Endstand erzielte Mohamed Moselehe in der 89. Spielminute.
Weiter spielten: TSV Over-Bullenhausen – TVV Neu Wulmstorf 3:0, SV Bendestorf – MTV Egestorf 4:1, und SG Elbdeich – TuS Fleestedt 4:3.