Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Niklas Stallbaum bei der WM am Start

SPORTSCHIESSEN: Winsener für Russland qualifiziert

(cc). Der 18-jährige Feldarmbrustschütze Niklas Stallbaum vom Schützenkorps Winsen hat sich für die Weltmeisterschaft (WM) qualifiziert, die in dieser Woche bis zum 24. August in Ulan-Ude (Russland) stattfindet.
Der amtierende deutsche Meister und Hamburger Meister aus Tönnhausen bei Winsen startet in der Klasse der Junioren bis 21 Jahre. „Im Vorjahr hat er bei der WM in Frankfurt/Mai seinen Wettkampf nicht beenden können, da seine geliehene Feldarmbrust einen Defekt hatte. Für seine diesjährige WM-Teilnahme haben wir ihm eine eigene Feldarmbrust gekauft, die nicht billig sind“, berichtet seine Mutter Undine Stallbaum. Dem fügt sie hinzu: „Bei seiner Abreise hat Niklas noch gesagt, dass er nicht mit einer Medaille rechnet, da er auf extrem starke Schützen aus Kroatien und Russland treffen wird.“
Der junge Maschinenbau-Student, der seit 2019 der Feldarmbrust- und Bogenabteilung des Schützenkorps angehört, wird bei der WM auf den Distanzen über 65, 50 und 35 Meter treffen müssen. Das WOCHENBLATT wünscht unserem Youngster viel Erfolg!