Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TSV Stelle bleibt Tabellenführer

(cc). Mit einem 1:1 gegen SV Eintracht Lüneburg verteidigten die Fußball-Frauen des TSV Stelle ihren ersten Tabellenplatz (24 Punkte) in der Bezirksliga Lüneburg. Auf Platz zwei steht das Team der Eintracht Elbmarsch (26), das 3:2 beim SC Tewel gewann.
Die Mannschaft des TSV Stelle, die nach dieser Punkteteilung den inoffiziellen Titel des Herbstmeisters hat, startete allerdings sehr defensiv in der Partie gegen Lüneburg. "Wir setzten auf eine kompakte Abwehrstellung, um dann durch schnelles Umschaltspiel viel Druck nach vorne zu machen", berichtete TSV-Teamsprecherin Karina Eckhoff. Bereits nach acht Spielminuten konnte Giulia Stürmer einen Eckball in den gegnerischenStrafraum treten, den Alina Prüfer direkt nahm - aber nur die Latte traf. Diesen Ball konnte die Eintracht nicht klären und Marion Stäcker verwandelte diesen zur 1:0- Führung für den TSV. In Folge bekamen die Stellerinnen mehr Probleme mit ihrem eigenen System. Denn sie standen zu defensiv um wirklich effektive Angriffe zu starten. Dennoch blieb es 1:0 bis zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel musste der TSV aber in der 65. Minute das 1:1 hinnehmen. Es war ein Fernschuss, der ins Tor segelte. Jetzt wurde beim TSV Stelle das defensive Spiel aufgegeben und Dorle Schaper sollte zusammen mit Lara Warpaul mehr Geschwindigkeit in die Offensive bringen. Sowohl Alina Prüfer als auch Lara Warpaul kamen dadurch zu guten Torchancen, konnten den Ball jedoch nicht verwandeln. Es blieb beim 1:1. "Für den TSV bleibt jetzt abzuwarten, ob es bei der Herbstmeisterschaft bleibt, denn am Sonntag 16. November, könnte die SG Eldingen-Höfer mit einem Sieg gegen Eintracht Lüneburg noch am TSV vorbeiziehen," sagt Karina Eckhoff.