Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TSV Winsen ist Stadtpokalsieger

Das Team des TSV Winsen jubelt über den Stadtpokal nach ihrem 3:2-Finalsieg in der Win-Arena
(cc). Das war ein Highlight für Winsen! Fußball-Bezirksligist TSV Winsen hat mit einem 3:2-Finalsieg gegen den Liga-Konkurrenten MTV Borstel-Sangenstedt beim 31. Hallenturnier um den Sparkassen-Cup am Samstagnachmittag vor mehr als 500 Zuschauern in der WinArena den begehrten Stadtpokal gewonnen. Die Tore für den TSV erzielten im Endspiel Oliver Rupprecht, Abdul Kanat und Erkan Alkan.
Im „kleinen Finale“ um Platz drei siegte die Eintracht Elbmarsch nach Neun-Meterschießen gegen TSV Auetal.
Als Ausrichter sorgte der FC Roddau dank 80 freiwilliger Helferinnen und Helfer für einen gelungenen Turnierablauf. „Es lief rund“, strahlte Turnier-Chef Arne Pohrt.
Im Endspiel lag der TSV Winsen nach knapp fünf Minuten bereits mit 3:0 in Führung, aber Tino Sommer verkürzte mit seinen beiden Treffern zum 2:3 für Borstel. TSV-Keeper Fabian Ahrens verhinderte weitere Treffer.
Eine knappe Angelegenheit war bereits das Halbfinale für den TSV Winsen gewesen. Da gewann der TSV kurz vor dem Ende durch den Treffer von Abdul Kanat mit 1:0 gegen Eintracht Elbmarsch. „Wir haben uns zum Glück im Finale noch steigern können“, lobte TSV-Kapitän Oliver Rupprecht sein Team. Im zweiten Halbfinalspiel behielt der MTV Borstel-Sangenstedt gegen den TSV Auetal mit 2:0 die Oberhand. Für den Titelverteidiger SG Scharmbeck-Pattensen war nach der 2:3-Niederlage im Viertelfinale gegen TSV Auetal das Turnier schon vorzeitig beendet.
Bei den abschließenden Siegerehrungen dankten Marketingleiter Wilfried Wiegel von der Sparkasse Harburg-Buxtehude und Winsens Bürgermeister André Wiese dem FC Roddau für die hervorragende Ausrichtung sowie den zahlreichen Zuschauern für ihre Unterstützung. „Ich freue mich schon auf den Stadtpokal 2017“, sagte André Wiese.
Als erfolgreichster Torjäger des Turniers wurde Dennis Brobbey vom TSV Auetal ausgezeichnet. Kenneth Pagels vom MTV Borstel-Sangenstedt wurde zum besten Torwart des Turniers gekürt. Die Erlöse der Tombola kommen dem FC Roddau und der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Roddau zugute.
Die Ergebnisse:
Viertelfinale:
TSV Auetal - SG Scharmbeck-Pattensen 3:2, MTV Luhdorf-Roydorf - TSV Winsen 3:4 (nach Neun-Meterschießen), MTV Borstel-Sangenstedt - MTV Ashausen-Gehrden 1:0, Eintracht Elbmarsch - FC Roddau 2:1
Halbfinale:
TSV Auetal - MTV Borstel-Sangenstedt 0:2, TSV Winsen - Eintracht Elbmarsch 1:0
Spiel um Platz drei:
TSV Auetal - Eintracht Elbmarsch 5:6 (n. 9-m-Schießen)
Finale:
MTV Borstel-Sangenstedt - TSV Winsen 2:3.