Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

TSV Winsen spielt 0:10 im Test gegen Oberhausen

TSV-Trainer Sören Titze (31): "Wir haben uns fair und als Einheit präsentiert"

FUSSBALL: TSV-Trainer Sören Titze ist trotzdem zufrieden – im nächsten Test gegen LSK

(cc). Rund 200 Zuschauer sahen am Dienstagabend auf dem Jahnplatz in Winsen den 10:0 (7:0)-Testspielsieg des Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen gegen den gastgebenden Bezirksligisten TSV Winsen. „Da wir Tags zuvor einmal zusammen trainiert hatten, konnte ich auch nicht viel mehr erwarten“, sagte Winsens neuer Trainer Sören Titze nach dem Spiel: „Mit hat vor allem gefallen, dass wir uns fair und als Einheit präsentiert haben.“
Nachdem die Gäste nach einem Handelfmeter mit 1:0 (11. Minute) in Führung gegangen waren, hatte allerdings TSV-Neuzugang Ali Moslehe (von Altona 93) die Chance zum Ausgleich. Aber sein Freistoß aus 20 Metern traf nur den Pfosten. Weitere gute Torchancen boten sich im ersten Durchgang dem Gastgeber nicht – und Oberhausen erhöhte zum 7:0-Halbzeitstand.
Nach dem Seitenwechsel brachten beide Trainer frische Kräfte in die Partie. Plötzlich konnte sich auch Winsen im Angriff besser behaupten. Die zweite echte Torchance hatte Oliver Rupprecht für den TSV in der 68. Spielminute auf dem Fuß. Er scheiterte aber am Keeper der Gäste, die während der Woche mit einem 29-köpfigem Kader ein viertägiges Trainingslager auf dem Jahnplatz absolvierten.
Im nächsten Freundschaftsspiel testet Sören Titze mit seiner neuformierten Elf am Donnerstag, 14. Juli, 19 Uhr Jahnplatz, gegen den Regionalligisten Lüneburger SK.