Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Winsen und Tostedt jubeln über Turniersieg

Tom Diringer (am Ball) zeigte sich auch beim Sprungwurf zielsicher. Mit der Mannschaft der HG Winsen sicherte er sich den Turniersieg bei der C-Jugend (Foto: steinbrueck)

HANDBALL: Beim 14. Internationalen Jugendhandballturnier wetteiferten 55 Mannschaften aus 27 Vereinen um die Trophäen

(cc). Für großen Jubel sorgten die Teams der HG Winsen und des MTV Tostedt beim 14. Internationalen Jugendhandballturnier über Pfingsten in Winsen. Die Mädchenmannschaft aus Tostedt gewann das Turnier der B-Jugend, und das Team aus Winsen sicherte sich den Turniersieg bei der männlichen C-Jugend. Die weibliche C-Jugendmannschaft der HG Winsen belegte Platz drei.
Insgesamt kämpften 55 Mannschaften aus 27 Vereinen und vier Nationen drei Tage lang in sechs verschiedenen Altersklassen um die begehrten Trophäen, die von famila, der Hamburger Sparkasse, Stadtwerke Winsen und Stadt Winsen spendiert wurden. Für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung haben 130 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des gastgebenden Jugend-Handballturnier-Vereins (JHV) Winsen gesorgt.
Erfolgreich ihren Titel verteidigt haben die A-Jugend-Handballer von HT Siek aus den Niederlanden. Im Endspiel siegten sie 9:6 (3:2) gegen die TSF Heuchelheim (Hessen). Neben dem Team aus Siek wiederholten auch die B-Jungen des LTV Wuppertal (12:11 gegen ULA Varena aus Litauen) und die C-Mädchen der TSG 1847 Bürgel (13:3 gegen ULA Varena) ihre Vorjahreserfolge.
„Für Misstöne sorgte der erstmals in Winsen vertretene Nachwuchs von Borussia Dortmund, der mindestens eine nicht spielberechtigte Akteurin eingesetzt hatte und von der Turnierleitung disqualifiziert wurde“, berichtete JHV-Pressesprecher Markus Steinbrück. „Ein in 14 Jahren Turniergeschichte einmaliger Vorgang,“ fügte er hinzu. Nach der Disqualifikation der Dortmunder Mädchen erreichte die weibliche B-Jugendmannschaft des MTV Tostedt das Endspiel der Elbe-Masters und gewann dies in einem Herzschlagfinale mit 8:7 gegen die TSG 1847 Bürgel.
Die Sieger und Platzierten im Überblick:
Männliche A-Jugend: 1. HT Siek (Niederlande), 2. TSF Heuchelheim, 3. MTV Herzhorn, 4. SuS Oberaden.
Männliche B-Jugend: 1. LTV Wuppertal, 2. ULA Varena (Litauen), 3. TV Brechten, TV Beckum II.
Männliche C-Jugend: 1. HG Winsen, 2. TV 1908 Aßlar, 3. TV Beckum. 4. VfL Eintracht Mettingen.
Weibliche A-Jugend: 1. JSG Wuppertal, 2. SV Frisia 03 Risum-Lindholm, 3. SG Wift Neumünster, 4. TV 1908 Aßlar.
Weibliche B-Jugend: 1. MTV Tostedt, 2. TSG 1847 Bürgel, 3. SG Todesfelde-Leezen.
Weibliche C-Jugend: 1. TSG 1847 Bürgel, 2. Ula Varena (Litauen), 3. HG Winsen und 4. SG Todesfelde-Leezen.