Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Auto unter Zug eingeklemmt

Notfallübung auf den Gleisen (Foto: Stefan Braun)

Überraschungs-Szenario an der Bahnline in Fredenbeck

tp. Fredenbeck. "Pkw unter Zug!", lautete am Freitagabend die Alarmmeldung, mit der die Feuerwehren in der Samtgemeinde Fredenbeck, die Feuerwehr Wiepenkathen, Einheiten der Kreisfeuerwehr sowie Kräfte aller im Landkreis Stade vertretenen Rettungsdienstorganisationen zu einem Bahnübergang in Fredenbeck gerufen wurden. Zum Glück war dies nur eine Übung.

In dem Überraschungs-Szenario, in das nicht einmal die Stader Leitstellen-Disponenten eingeweiht waren, hatte ein Zug der EVB ein Auto etwa 200 Meter weit mitgeschleift. Aus dem Pkw mussten mehrere "Personen", darunter "ein Baby im Kindersitz", geborgen werden. An der Übung nahm auch ein Verletztendarsteller teil.

Am Bahnübergang wurde eine Verletztensammelstelle eingerichtet. Vor dort wurden die Unfallopfer in Krankenhäuser gebracht.