Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwehr löscht Schuppen in Wedel

Der Schuppen brannte lichterloh
sb. Fredenbeck-Wedel. In der Ortsmitte des Geestdorfes Wedel bei Fredenbeck hat am Freitagmorgen ein Schuppen gebrannt. Ursache war ein PKW, der aus bisher ungeklärter Ursache Feuer fing. Die Flammen griffen schnell von der Garage auf einen anliegenden Schuppen über, in dem die Besitzerfamilie rund 1.100 Stroh- und Heuballen lagerte.

Insgesamt zehn Löschzüge aus der Samtgemeinde Fredenbeck sowie der Nachbargemeinde Harsefeld mit zirka 150 Feuerwehrleuten kamen zum Einsatz. Neben den Löscharbeiten galt es, das benachbarte Wohnhaus sowie in der Nähe befindliche Rinder- und Kälberställe vor einem Übergreifen des Feuers zu schützen. Eine Evakuierung der Tiere war nicht erforderlich.

Einer der insgesamt sieben Bewohner des Hauses hatte das Fahrzeug, von dem der Schaden möglicherweise ausging, zuvor noch benutzt. Die Frau (71) hatte Einkäufe im nur wenige Kilometer entfernten Fredenbeck gemacht. Kurze Zeit später bemerkte sie, wie dichter Rauch aus der Garage drang. Zunächst versuchte ihr Mann (75) vergeblich, den Wagen mit einem Traktor aus dem Gebäude zu ziehen. Als der Versuch scheiterte, rief die Familie die Feuerwehr. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden. Die Löscharbeiten dauerten bis in den Abend. Polizei und Feuerwehr schätzen den Gesamtschaden auf zirka 200.000 Euro.