Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Charity-Turnier erzielt beeindruckendes Ergebnis

Das DKMS-Spenderteam war mit Spaß bei der Sache

„Bolzen gegen Blutkrebs“: Viele Spenden und neue Spender konnten beim Fußballturnier in Fredenbeck gewonnen werden


ab. Fredenbeck. Eine Charity-Veranstaltung mit einem beeindruckenden Ergebnis: Auf dem Fußballturnier „Bolzen gegen Blutkrebs“ kamen in der Fredenbecker Geestlandhalle am Samstag Spendengelder in Höhe von rund 14.000 Euro zusammen. „Die Stimmung ist prima, ich bin mit dem Verlauf sehr zufrieden“, stellte Organisator Thomas Steinberger fest. 16 Mannschaften waren aus den Landkreisen Stade, Schleswig-Holstein, Oldenburg und der Stadt Hamburg angereist, um freundschaftlich und fair gegeneinander anzutreten.
„Das Engagement der Spieler finde ich großartig“, so Steinberger. „Einige Teilnehmer sind früh um fünf Uhr von Flensburg aus gestartet, um heute teilzunehmen.“

Im vierten Jahr in Folge hat er das Charity-Turnier auf die Beine gestellt, diesmal mit Unterstützung von Jan Riekmann aus Buxtehude. „Mir ist es wichtig, vielen Menschen eine Chance auf Heilung zu ermöglichen“, sagte Steinberger. Besonders freut ihn, dass das Turnier inzwischen einen Bekanntheitsgrad erlangt hat, der über Norddeutschland hinausgeht.

Viele Besucher ließen sich direkt vor Ort in der Spender-Datei der DKMS aufnehmen - so auch Dennis Meybauer vom DM-Drogeriemarkt aus Buxtehude: Der Marktleiter hatte für das Charity-Turnier gesammelt und überreichte DKMS-Mitarbeiterin Christina Wirtz einen Scheck über 760 Euro.

Auch viele Spieler ließen sich registrieren - so wie Sascha Ritter (30) aus Hamburg: „Ich will nicht nur mein Fußballteam unterstützen, sondern heute die Chance nutzen, mich direkt in die Spender-Datei aufnehmen zu lassen“, sagte der Hamburger.