Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein Hoch auf das Ehrenamt

Rudolf Meyn führte versiert durch das Programm

Sozialministerin Cornelia Rundt lobt Freiwilligen-Engagement in Kutenholz


sb. Kutenholz. In Niedersachsen engagieren sich 41 Prozent der Bürger ab 14 Jahren in einem Ehrenamt und leisten rund 480 Millionen Stunden freiwillige Arbeit. Dass die Gemeinde Kutenholz ein Musterbeispiel gemeinnützigen Engagements ist, wurde erneut auf dem Neujahrsempfang des Runden Tisches Kutenholz in der Festhalle am vergangenen Sonntag deutlich. Prominente Festredner vom Bundestags-Abgeordneten Oliver Grundmann über die Landtags-Abgeordnete Petra Tiemann bis zur niedersächsischen Sozialministerin Cornelia Rundt lobten die ehrenamtliche Arbeit in der Geest-Gemeinde. Musterbeispiel ist Rudolf Meyn, der wie jedes Jahr versiert durch das Programm führte. Seit 25 Jahren ist er im THW Kutenholz aktiv und lenkt seit mehr als sieben Jahre als Ortsbeauftragter die Geschicke des Ortsverbands. Zudem ist Meyn aktives Mitglied der Initiative "Runder Tisch Kutenholz", die sich aus regionalen Vereinen, Verbänden und Institutionen zusammensetzt. Dieses Jahr zieht sich Rudolf Meyn von diesen Ämtern zurück. Für seine Leistungen bedankte sich der "Runde Tisch" mit einem Blumenstrauß.