Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fredenbeck begrüßt die Weihnachtszeit mit einem Adventsmarkt

Der Kirchplatz erstrahlt zum Adventsmarkt in feierlicher Beleuchtung (Foto: Kirchengemeinde Fredenbeck)
am. Fredenbeck. Um den Kirchturm der Martin-Luther-Kirche wird es wieder feierlich. Am Sonntag, 29. November, lädt der alljährliche Adventsmarkt zum Einläuten der Weihnachtszeit ein. Um 14 Uhr beginnt
der Gottesdienst mit der musikalischen Begleitung durch die Band Ichthys.
Im Anschluss eröffnet Bürgermeister Uli Schuhmacher den Adventsmarkt auf dem Kirchplatz. Dabei unterstützt ihn der Chor der Grundschule mit Weihnachtsmelodien.
Danach können alle Besucher durch die Budenstadt schlendern und sich zahlreiche Köstlichkeiten wie Punsch, Bratwürstchen oder Waffeln schmecken lassen. Die Pfadfinder Likedeeler laden zum Stockbrotbacken am Lagerfeuer ein. Im Gemeindehaus gibt es ein Kuchenbüffet und einen Büchertisch mit weihnachtlicher Literatur.
Dazu füllen schöne Kleinigkeiten die Stände der Verkäufer: Handarbeiten, Deko-Artikel, Honig und Produkte aus dem Eine-Welt-Laden. Beim Losverkauf und Glücksrad kann an zwei Ständen Fortuna auf die Probe gestellt werden.
Für die kleinen Marktbesucher gibt es auch reichlich Programm: Neben zahlreichen Spielen wird Mäxchens Kaspertheater eine spannende Geschichte erzählen.
Für die Adventsstimmung sorgt der Bläserkreis der Kirchengemeinde vor und die Akkordeongruppe des Heimatvereins in der Kirche.
Wer sich das Spektakel von oben ansehen möchte, der hat die Möglichkeit, den Kirchturm zu besteigen.
Kurz notiert:
• Ein Gottesdienst lädt Jung und Alt um 14 Uhr in die Kirche.
• Bürgermeister Uli Schuhmacher eröffnet den Adventsmarkt um zirka 14.50 Uhr.
• Mäxchens Kaspertheater aus Hamburg lädt um 15.30 Uhr ein.
• Der Bläserkreis der Kirchengemeinde spielt um 15.45 Uhr auf dem Kirchplatz.
• Die Akkordeongruppe des Heimatvereins gibt um 16.30 Uhr ein Konzert in der Kirche.
• Zwischen 15 und 16 Uhr können Marktbesucher den Turm der Kirche besteigen.