Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fredenebcks Straßenbeleuchtung wird wieder zum Leuchten gebracht

In der Alten Dorfstraße freuen sich die Passanten über die reparierte Straßenbeleuchtung (Foto: sb)
am. Fredenbeck. Es ist wieder hell in dem Straßenzug Schwingestraße / Schulweg / Alten Dorfstraße in Fredenbeck. Ein Jahr lang mussten die Anwohner hier auf die Straßenbeleuchtung verzichten. Schuld sei die marode Hauptleitung zur Stromversorgung gewesen, die noch aus den 1970er Jahren stammt, sagt Gemeindebürgermeister Hans-Ulrich Schumacher. Dieses konnte nun ausgetauscht werden.
Das Ganze habe so lange gedauert, erklärt der Bürgermeister, da zunächst ein langes politisches Prozedere durchlaufen werden musste. Zunächst beschloss die Gemeinde eine Untersuchung der gesamten Straßenbeleuchtung. Für diese und auch für die darauf folgende Erneuerung der Kabel und Beleuchtungsanlage mussten separate Ausschreibungen erfolgen. "Jetzt können wir die marode Straßenbeleuchtung nach und nach austauschen", sagt Schuhmacher. Die veranschlagten 1,7 Millionen Euro würden aber nicht benötigt. Wie hoch die Kosten für die Sanierung ausfallen werden, lässt sich noch nicht einschätzen. Die Sanierung wird sich über die nächsten Jahre ziehen. "Das ist ein Zukunftsprojekt", sagt Schumacher. "Geplant ist auch der Einbau von LED-Lampen."
Wie lange die gesamten Sanierungsarbeiten dauern werden, hänge von den in den Haushalten der nächsten Jahre zur Verfügung gestellten Mittel ab, so Schumacher. Für das laufende Jahr sind knapp 60.000 Euro veranschlagt.