Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jubiläumsjahr in Kutenholz

Der Jubiläums-Gedenkstein wurde im Dezember enthüllt (Foto: lt)

Dorf feiert zwölf Monate lang

Kutenholz. Über zwei Jahre haben die Vorbereitungen auf das Jubiläumsjahr gedauert. Der Geestort Kutenholz feiert sein 700-jähriges Bestehen zwölf Monate lang mit einem bunten Programm. "Die Durchführung des 700-jährigen Jubiläums ist eine gemeinsame Sache aller Vereine, Verbände und Institutionen, die im „Runden Tisch Kutenholz“ vertreten sind", sagt Manfred Tiemann vom Organisatoren-Team. "Alle Veranstaltungen stehen unter der Schirmherrschaft der Gemeinde Kutenholz".
Der Gedenkstein zum Jubiläum wurde bereits Anfang Dezember beim Heimathaus enthüllt. Nächste große Veranstaltung ist der Neujahrsempfang m Sonntag, 27. Januar, mit Gastredner Stephan Weil, Landesvorsitzender der niedersächsischen SPD.
Das Frühlingsfest der Samtgemeinde Fredenbeck findet im Jubiläumsjahr selbstverständlich in Kutenholz statt. Gefeiert wird am Sonntag, 14. April, mit einem Festgottesdienst, ein Oldtimer-Sternfahrt und Vereinspräsentationen.
Ein Höhepunkt des Jahres wird sicherlich der Jahrhundertball am Dienstag, 30. April, mit der Stimmungsband "Allgäu Power". "Für den Ball gibt es schon jetzt nur noch Restkarten", sagt Manfred Tiemann.
Ganz im Zeichen des Jubiläums wird das Wochenende 24. und 25. August. Am Samstag gibt es eine Open-Air-Veranstaltung vor dem Heimathaus mit Musik, Theater, Feuerwerk und Disco. Sonntag folgen ein Gottesdienst und ein historischer Festumzug mit vielen Überraschungen. "Die Unterhaltung übernehmen ausnahmslos lokale Gruppen", sagt Manfred Tiemann.
Rat und Politik laden am Mittwoch, 3. Oktober, zu einem Jubiläums-Festakt mit prominentem Gastredner ein. Zudem gibt es das ganze Jahr über traditionelle Veranstaltungen in Kutenholz, z.B. das Maibaumfest, das Schützenfest und der Kutenholzer Volkslauf.