Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ran an die Kanonen

Die neue Böllerabteilung des Schützenvereins Kutenholz (Foto: oh)
Schützenverein Kutenholz gründete die erste Böllerabteilung im Landkreis Stade

sb. Kutenholz. Über viel Neues berichten die Mitglieder des Schützenvereins Kutenholz auf ihrer Jahreshauptversammlung. Unter anderem gründete der Verein die erste Böllerabteilung im Landkreis Stade.
Die neue Abteilung hat zurzeit 14 Mitglieder. Zuvor mussten sie eine umfangreiche Schulung mit Prüfung absolvieren. Zum Abschluss durfte jeder Teilnehmer an der Böllerkanone seinen ersten Schuss abgeben. Leiter der neuen Abteilung ist Hinrich Borchers.

In schießsportlicher Hinsicht war es ein sehr erfolgreiches Jahr: Besonders gute Ergebnisse gab es bei den Pistolenschützen in der Landesliga. Schützin Renate Zimmermann qualifizierte sich in mehreren Disziplinen für die Deutschen Meisterschaften. Die Schützenjugend traf im Verlaufe des Jahres so gut, dass insbesondere die jungen Pistolenschützen mehrere Starts bei den Deutschen Meisterschaften in München hatten und dort sehr erfolgreich abschnitten. Ganz aktuell durften im Erwachsenenbereich sieben Mannschaften als jeweilige Staffelsieger der Winterrunde an den Ausscheidungswettkämpfen um die Plaketten teilnehmen. Die Erste und Zweite Damenmannschaft errangen jeweils eine der begehrten Trophäen.

Neues gibt es im Bereich Internet. Die Seite des Schützenvereins Kutenholz ist durch Christoph Tiemann komplett neu gestaltet worden.

Des weiteren wurde auf der Jahreshauptversammlung ein teilweise neuer Vorstand gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Bernd Mehrkens als Präsident, Klaus Hauschild als Kommandeur und Uwe Meyer als Zweiter Waffen-und Gerätewart. Silvia Hauschild (Jugendleiterin) und Petra Tiemann (Damenwartin) gaben nach 16 Jahren ihre Vorstandsposten in jüngere Hände. Neue Damenwartin ist Diana Henn. Für die Jugend ist ab sofort Katharina Tiemann verantwortlich und wird dabei von Annika de Waal unterstützt.

Auf große Resonanz stieß das diesjährige Straßenpokalschießen. Insgesamt gingen 42 Mannschaften an den Start. Beste Mannschaft wurde das Team von Heinz Hauschild.