Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Samtgemeinde Fredenbeck entwicklet neue Konzepte für die Friedhöfe

Neben den Familien- und Einzelgräbern sollen bald auch gestaltete Areale das Friedhofsbild prägen (Foto: am)
am. Fredenbeck. Die Samtgemeinde Fredenbeck hat neue Konzepte für die Gestaltung von Friedhöfen erarbeitet. Einen entsprechenden Antrag auf Änderung der Friedhofssatzung hatte die Freie Wählergemeinschaft (FWG) Fredenbeck Anfang des Jahres gestellt. Eine Arbeitsgruppe hatte sich seitdem mit dem Thema beschäftigt.
Auf den Friedhöfen der Samtgemeinde sollen gärtnerbetreute Areale entstehen. "Das sind nicht nur ausgewiesene Flächen, sondern gestaltete Kleinanlagen mit Hügeln und Bänken", sagt Samtgemeinde-Bürgermeister Ralf Handelsmann. Diese sollen in Treuhandform von Gärtnern und Handwerkern betreut werden. Wer hier ein Grab für seine Angehörigen mietet oder kauft, brauche sich nicht um die Pflege zu sorgen.
Zusätzlich soll es in Zukunft auch die Möglichkeit einer Baumbestattung geben. Auf dem Gelände des Friedhofes können auf ausgewählten Flächen Gräber im Umfeld eines Baumes angelegt werden.
In der kommenden Samtgemeinderatssitzung am Donnerstag, 23. Juni, soll über die neuen Konzepte entschieden werden.
Unabhängig von der Gestaltung müssen sich die Politiker in der Samtgemeinde mit einer Gebührenerhöhung der Friedhofsbeiträge auseinandersetzen. "Die letzte Anpassung hat 2010 stattgefunden", sagt Handelsmann. "Die Gebühren müssen so kalkuliert sein, dass sie kostendeckend sind." Sorgenkind sind die Familiengrabstätten, die zur Zeit nicht viel nachgefragt werden. Diese sollen, so der Bürgermeister aber erhalten bleiben, da sie ein prägendes Element der Friedhöfe darstellen. Diese Tatsache gestaltet die Überlegung zu den Gebühren schwierig. "Würden wir die Preise für diese Gräber senken, um sie wieder attraktiver zu machen, müssten wir die Gebühren andernorts stärker erhöhen." Handelsmann geht deswegen davon aus, dass ein Beschluss zu diesem Thema noch nicht am kommenden Donnerstag getroffen werden wird.
• Die Sitzung des Samtgemeinderates Fredenbeck findet am Donnerstag, 23. Juni, um 19.30 Uhr, im Fredenbecker Rathaus statt. Neben der Friedhofssatzung stehen auch die drei Ausbauvarianten des Kutenholzer Kindergartens und die Erweiterung der Kita "Haus für Kinder" in Fredenbeck auf der Tagesordnung.