Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Tante Emma" rollt weiter

Senior-Chefin Annegret Bösch (li.) und ihre Mitarbeiterin Sabine Hink

Verkaufswagentour wird fortgesetzt

sb. Fredenbeck. Der rollende Tante-Emma-Laden des "Freden-Bäcker" hat seine dreimonatige Probezeit bestanden und fährt weiter auf der Stader Geest. Allerdings werden die Touren zum Teil verkürzt und der Nachfrage angepasst.
"Wir machen weiter", sagt "Freden-Bäcker"-Inhaber Claus Bösch. "Auch wenn die Resonanz nicht so groß ist wie anfänglich erhofft." Es dauere eben seine Zeit, eine Verkaufswagentour fest zu etablieren. Aber prinzipiell steht das Familienunternehmen hinter der Idee des Seniorenbeirats, die kleinen Samtgemeinde-Dörfer ohne Laden mit Lebensmitteln zu versorgen.
Mit seinem Bäckerwagen ist das Familienunternehmen seit 38 Jahren rund um Fredenbeck unterwegs. Das Fahrzeug wurde diesen Sommer umgebaut, sodass jetzt auch Grundnahrungsmittel von der Konserve bis zum Joghurt zum Angebot gehören (das WOCHENBLATT berichtete). "Die bewährten Touren bleiben erhalten und werden um die Fahrten ergänzt, bei denen wir eine Nachfrage ermitteln konnten", sagt Claus Bösch. Dabei geht der Kaufmann auch auf Kundenwünsche ein. In Helmste steht der Wagen ab sofort dienstags von 8 bis 9.30 statt donnerstags ab 10 Uhr. "Die Helmster Kunden sind Frühaufsteher und wollen gern gleich morgens einkaufen", sagt Bösch.
Für die Verkaufstouren hatte der "Freden-Bäcker" im Sommer eine neue Mitarbeiterin eingestellt. Der Arbeitsplatz bleibt trotz der verkürzten Touren erhalten.