Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Über 25.000 Euro an Fredenbecker Vereine gespendet

Strahlende Gesichter bei der Spendenübergabe

Stiftungen schütten ihr Füllhorn aus

sb. Fredenbeck. Über 25.000 Euro durfte Fredenbecks Samtgemeinde-Bürgermeister Friedhelm Helk vergangene Woche an örtliche Vereine und Institutionen übergeben. Das Geld stammt aus der Ausschüttung zweier Stiftungen: 4.000 Euro kamen von der Bürger-Stiftung der Kreissparkasse Stade, 21.895,72 Euro haben ihre Wurzeln in der Windpark-Stiftung Deinste-Helmste.
Der größte Betrag, 11.000 Euro, ging an die Freiwillige Feuerwehr Helmste, die dringend einen neuen Bus für die Feuerwehrjugend in der Samtgemeinde benötigt. Die weiteren Beträge:
Jeweils 2.000 Euro erhielten der Deinster Sportverein für seine Jugendarbeit, der Heimatverein Helmste für die energetische Sanierung des Heimathauses und der Förderverein Deinster Bahnhof für Baumpflegearbeiten. Über jeweils 1.500 Euro freuen sich der Kindergarten Deinste für die naturnahe Umgestaltung seines Außengeländes und Fredenbecks Gleichstellungsbeauftragte Inga West für ihr Präventionsprojekt. Jeweils 1.000 Euro erhielten das Deutsche Feld- und Kleinbahnmuseum für die Sanierung von Personenwagen, der TSV Mulsum für seine Jugendarbeit und der Schützenverein Fredenbeck für seine Jugendarbeit. 895,72 Euro gingen an die Jugendfeuerwehr Fredenbeck für einen Jugendfeuerwehrbus. 800 Euro erhielt die Schießsportgemeinschaft Helmste für den Umbau ihres Schießstandes. Über jeweils 500 Euro freuen sich der Soialverband Ortsverein Deinste und der VfL Fredenbeck. Das Geld soll in ein Glücksrad und die Jugendarbeit investiert werden. 200 Euro erhielt der Förderverein Moorexpress für die Förderung des Personennahverkehrs.