Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viertes Dorffest in Fredenbeck

Wann? 11.06.2017 11:00 Uhr

Wo? Hauptstraße, Hauptstraße, 21717 Fredenbeck DE
Entspanntes Boule-Spiel auf dem Festgelände (Foto: Helmecke)
Fredenbeck: Hauptstraße | sb. Fredenbeck. Zum vierten Mal laden die Mitglieder des Heimatvereins Fredenbeck und des Fördervereins "De olen Hüüs" zu einem Dorffest auf das Holst’sche Gelände an der Hauptstraße ein. Am Sonntag, 11. Juni, gibt es dort zwischen 11 und 17 Uhr ein geselliges Beisammensein mit Musik und vielen Erlebnissen für jede Generation.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den stellvertretenden Bürgermeister Rolf Helmecke, Samtgemeinde-Bürgermeister Ralf Handelsmann sowie die Vorsitzenden der beiden gastgebenden Vereine geben der Spielmannszug "Die Ehemaligen" und die Band "Musikuss" vom Heimatverein ein musikalisches Ständchen. Im Laufe des Tages stehen dann weitere regionale Gruppen wie der Geestlandchor, der Chor des Kindergartens "Lütt Huus" und die Oldie-Combo "Remembaaa" auf der Showbühne.

"Das Dorffest wird von den Fredenbeckern gern als Treffpunkt genutzt, um mit Freunden, Bekannten und Nachbarn zu schnacken", sagt Rolf Helmecke. "Zudem lockt ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm für Kinder." Dazu gehören Ponyreiten, Laserschießen mit dem Schützenverein, Torwandschießen mit dem FC Fredenbeck, Spiele mit dem Ortsverein der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Stockbrotbacken mit den Pfadfindern "Likedeeler" und vieles mehr. Die Erwachsenen amüsieren sich u.a. auf der Boule-Anlage. Zudem gibt es Schmiedekunstvorführungen und interessante Ausstellungen in der Scheune. Unter anderem zeigt der Fredenbecker Künstler Thomas Simon seine außergewöhnlichen Bilder und die gastgebenden Vereine präsentieren unter Glas das Sachsenfeldmodell, das die Entstehungsgeschichte der Stader Geest zeigt. Ebenfalls in der Scheune werden auch Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen serviert.

Eigenes Brot backen lassen

Auf dem Dorffest haben Bürger die Möglichkeit, ihr eigenes Brot backen zu lassen. Der vorgefertigte Teig sollte ein Mindestgewicht von 500 Gramm haben und ist bis spätestens 10 Uhr am Backhaus abzugeben.