Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zum zweiten Mal König: Meik Umland regiert nach sechs Jahren erneut die Fredenbecker Schützen

Was für ein schönes Herrscherpaar: Der frisch gekürte Fredenbecker Schützenkönig Meik Umland und seine Frau Michaela strahlen vor Freude. Die beiden freuen sich riesig auf ihr Regierungsjahr.
jd. Fredenbeck. Nach sechs Jahren nimmt Meik Umland wieder das Szepter in die Hand: Der 34-jährige Parkettleger ist der neue Schützenkönig in Fredenbeck. Dabei traf er voll ins Schwarze: Mit einer Spitzenleistung von 60 Ringen setzte er sich gegen seine vier Konkurrenten durch. Die neue Majestät holte sich bereits 2010 die Königswürde. Nach der fünfjährigen Sperrfrist durfte er nun erneut antreten und hatte gleich Erfolg.

"Oh nein", war der erste Ausruf seiner Frau Michaela. Schließlich ist das Paar, das seit 1999 zusammen ist und seit 2008 dem Schützenverein angehört, gerade erst wieder Eltern geworden: "Unser Baby ist sieben Wochen alt", verrät Königin Michaela. Seinen royalen Verpflichtungen will das Regentenpaar aber in vollem Umfang nachkommen. Schließlich besteht schon eine gewisse Routine: Als Meik Umland zum ersten Mal König wurde, war das erste Kind acht Wochen alt. Die frischgebackene Majestät hofft, dass sich die Geschichte in einer weiteren Hinsicht wiederholt: Er erlangte 2010 auch die Würde des Samtgemeinde-Königs: "Vielleicht klappt es dieses Jahr auch damit."

• Die weiteren Würdenträger:
Beste Dame: Katharina Richert; Jungschützenkönig: Timo Hohenberg; König aller Könige: Gunnar Mock; Beste aller Besten Damen: Annegret Alpers; Kinder-Königspaar: Leon Müller und Melina Junge; Prinzenpaar: Thure Ahlborn und Pia von Allwörden.