Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Verbindungsweg bröckelt

Sanierungsbedarf bei der Straße zwischen Aspe und Frankenmoor

sb. Aspe. In den tiefen Schlaglöchern wuchert Gras, die Kanten der Straße sind bröckelig und erschweren Ausweichmanöver - das ist der Zustand des Samtgemeinde-Verbindungswegs zwischen Aspe und Frankenmoor. Über eine mögliche Sanierung berät der Bau-, Wege- und Friedhofsausschuss der Samtgemeinde Fredenbeck auf seiner Sitzung am Donnerstag, 15. Mai, um 17 Uhr im Fredenbecker Rathaus.

In den vergangenen Jahren wurden die Schlaglöcher des Samtgemeindeverbindungswegs durch den Wegezweckverband mehrfach ausgebessert. Inzwischen seien nach Aussage des bei der Samtgemeinde Fredenbeck zuständigen Fachdienstes für Bauwesen die Vertiefungen und die Kantenabbrüche jedoch so erheblich, dass eine Verfüllung mit Splitt und Bitumenemulsion keine dauerhafte Lösung biete.

Ende März fand deshalb ein Ortstermin mit einer Fachfirma statt. Die Besichtigung ergab, dass die Schäden inzwischen so groß sind, dass eine preiswerte Sanierung mit einer dünnen Schicht im Kalteinbau nicht möglich ist. Die Sanierung mit neuer Asphaltdecke würde laut Fachbetrieb mit rund 210.000 Euro zu Buche schlagen.

Für die Arbeiten können eventuell Zuschüsse vom Amt für Landentwicklung in Bremerhaven beantragt werden. Dort wird für das Jahr 2015 ein neues Förderprogramm aufgelegt. Eigene Haushaltsmittel seitens der Samtgemeinde stehen für das Projekt nicht zur Verfügung.

• Weiteres Thema der Ausschusssitzung ist die Herrichtung einer Rasenfläche für halbanonyme Urnengrabstätten auf dem Friedhof Klein Fredenbeck.