Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fredenbeck: "Die Lebenswerte der Jugend erfassen"

Kim Katharina Klintworth, Jugendbeauftragte (Foto: Pro Bürger)

Ableger der Wählergemeinschaft "Pro Bürger" heißt "Junge Freie Wähler"

tp. Fredenbeck. Junge Menschen machen Lokalpolitik: Die Freie Wählergemeinschaft (FWG ) "Pro Bürger" der Samtgemeinde Fredenbeck hat auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen, einen Ableger ins Leben zu rufen: die Gruppe "Junge Freie Wähler" (JFW). Regie führt die FWG-Jugendbeauftragte Kim Katharina Klintworth (26) aus Helmste.
"Wir wollen jungen Menschen zeigen, wie gut es sein kann, wichtige Lebensbereiche mitzugestalten und Werte zu vermitteln, die viele schon längst als verloren glaubten", sagt Rolf Helmecke, Pressesprecher von "Pro Bürger". Laut Helmecke soll die Politik "frei von anödender Versammlungsroutine sein" und "die Lebenswerte der Jugend erfassen".
Die "Junge Freie Wähler" will die neuen Medien sinnvoll nutzen", ergänzt Kim Katharina Klintworth. „Die Kommunikation der jungen Generation hat sich in den letzten Jahren maßgeblich verändert." Über Facebook und Twitter hat sich die FWG deutschlandweit vernetzt. Ebenso seien die Wünsche und Lebenskonzepte andere geworden, so Klintworth. "Höchste Zeit, dass die regionale Politik die jungen Menschen genau da abholt."
Kim Klintworth ist das jüngste FWG-Mitglied. Sie hat einen Sitz im Rat der Gemeinde Deinste, wo sie die FWG seit 2011 mit zwei Kollegen vertritt. Kim Klintworth ist studierte Kognitions- und Medienwissenschaftlerin und im Bereich Marketing und EDV-Training selbstständig.
www.fwg-probuerger.de, www.facebook.com/FWGProbuerger, E-Mail: kim.klintworth@fwg-probuerger.de