Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gemeinderundweg und Sportplatz

Kutenholzer Rat befasst sich mit Vorschlägen der AG Zukunft

sb. Kutenholz. Mit zwei Vorschlägen der AG Zukunft befasst sich am Dienstag, 14. Mai, 18 Uhr, der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Kutenholz. Zum einen geht es um die Realisierung eines ausgeschilderten Gemeinderundwegs, zum anderen um die Einrichtung eines Freizeitsportplatzes als Mehrgenerationenprojekt.
Die AG Zukunft hat vor einem Jahr ihre Arbeit aufgenommen. Deren Mitglieder wollen sich außerhalb politischer Gremien mit der Zukunft der Gemeinde Kutenholz auseinandersetzen. "Ziel der Gruppe ist, Ideen zu entwickeln, die zur langfristigen Steigerung der Attraktivität beim Wohnen und Leben in der Gemeinde Kutenholz beitragen", sagt AG-Mitglied Manfred Tiemann.
Der geplante Gemeinderundweg soll ein verbindendes Element aller Orte der Gemeinde Kutenholz sein. Dafür sollen bestehende Wege benutzt und - falls erforderlich - verbessert werden. "Um den Kreis zu schließen, sind jedoch auch neue Wege erforderlich", sagt Tiemann und verweist auf die fehlende Verbindung zwischen Kutenholz und Essel. Nach Fertigstellung soll der Gemeindrundweg beschildert und auf Schautafeln und Flyern dargestellt werden.
Bei der Errichtung einer Freizeitsportanlage greift die AG Zukunft den Wunsch von jüngeren Bürgern der Gemeinde auf. "Die Ideen hierzu wurden unter anderem in einer Facebook-Umfrage gesammelt", sagt Tiemann. Demnach wünschen sich die jungen Leute eine Fläche zum Volleyball-, Soccer-, Hand- und Basketballspielen. "Wenn wir in die Anlage Freizeitsportarten für ältere Generationen wie Boule integrieren, könnte daraus ein kleines Mehrgenerationenprojekt entstehen", sagen die AG-Mitglieder. Anbieten würde sich eine Fläche bei der Sporthalle, die im Besitz der Gemeinde ist.