Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Unfallangst in Fredenbeck

Die viel befahrene Schwingestraße (Foto: tp)

Schwingestraße: Warnschild und Grünschnitt an der Schulbus-Haltestelle

tp. Fredenbeck. Auf Betreiben der Fraktion Freie Wählergemeinschaft/Pro Bürger in Fredenbeck befasste sich die Politik erneut mit der Verkehrssicherheit an der Schulbus-Bushaltestelle an der Schwingestraße bei der „Niedersachsenschänke“.

Eltern hatte Sorgen wegen möglicher Unfallrisiken bekundet, insbesondere wegen schlechter Sicht in die Kurve in  Richtung Schwinge. Zu Stoßzeiten ist die Schwingestraße stark mit Pendler-Pkw, aber auch mit Lastwagen und Treckern befahren.

Laut Bürgermeister Hans-Ulrich Schumacher habe sich die Verkehrsunfallkommission die Stelle bereits wiederholt in Augenschein genommen. Wegen einer zu geringen Zahl an Fußgängern riet die Kommission jedoch nicht zum Bau einer Querungshilfe. Schließlich ließ der Landkreis ein Warnschild aufstellen, das auf Kinder und die Schulbushaltestelle hinweist.

Bürgermeister Schumacher will zudem die Büsche im Bereich der der Bushaltestelle zurück schneiden lassen, um bessere Sicht zu schaffen. Und: "Auch wenn es sich um keinen Unfallschwerpunkt handelt, werden wie die Schwingestraße im Auge behalten."