Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Boomgarden Park Helmste: Paten besuchen ihre Bäume

Hugo, Oskar und Jana van der Kallen, Marlies und Dr. Axel Reetz und Tijn van der Kallen (v. li.) neben einem ihrer Patenbäume

Boomgarden Park in Helmste wurde am Sonntag offiziell eröffnet - Führungen mit Eckart Brandt


sb. Helmste. Mit zahlreichen interessierten Gästen hat der Boomgarden Park Helmste am vergangenen Sonntag seine offizielle Eröffnung gefeiert. Zu Gast waren unter anderem die vielen Baumpaten. Die weiteste Anreise erfolgte aus Holland.
Hugo und Jana van der Kallen aus Nijmegen in den Niederlanden kamen mit ihren Söhnen Oskar (15 Monate) und Tijn (4 Jahre) nach Helmste. Jeder von ihnen hatte eine Baumpatenschaft im Boomgarden Park übernommen. Hierfür gab es am Sonntag eine Urkunde als Dankeschön. Auch Oskars und Tijns Großeltern Marlies und Dr. Axel Reetz aus Himmelpforten freuten sich über ihre Patenbäume und das dazugehörige Zertifikat.

Ein Zuhause für alte Obstsorten

Im Boomgarden Park Helmste können alte Obstsorten überleben. Eckart Brandt vom Pomologen-Verein hat seit dem Jahr 1985 Hunderte von alten Obstsorten gesammelt und auf Pachtflächen gepflanzt. Jetzt freut er sich über die erste eigene Fläche in Helmste. Unterstützt wird er dabei von regionalen Vereinen, der Aktion „Boomgardengruppe“ und vielen freiwilligen Helfern.

Schon 536 Bäume gepflanzt

Im November 2012 begannen die Arbeiten am Boomgarden Park in Helmste. Gepflanzt wurden 439 Apfelbäume, 43 Birnen-Hochstämme, 24 Pflaumen-Hochstämme und 30 Kirschen-Hochstämme. Noch in Arbeit bzw. in Baumschulaufzucht sind knapp 100 Obstbäume in etwa 50 weiteren Sorten. Sie sollen in der kommenden Saison gepflanzt werden.
www.boomgarden.de