Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nachwuchsarbeit auf hohem Niveau

Trainer Lars Müller mit VfL-Nachwuchs

Der VfL Fredenbeck mischt gleich mit drei Jugendteams- in der Oberliga mit


ig. Fredenbeck. Der VfL Fredenbeck spielt in der kommenden Saison in der männlichen A-, B und C-Jugend in der Oberliga. Die intensive Nachwuchsarbeit steht damit weiterhin auf hohem Niveau. "Kein anderer Verein im Landkreis Stade kann eine solche Bilanz im Bremer Handballverband vorweisen", weiß VfL-Pressesprecher Jörg Potreck.

Ein Grund dafür sei, dass die Jugend-Mannschaften von gut ausgebildeten Trainern geleitet werden, darunter Thomas Malmon, Marc Treude (A-Jugend), Igor Sharnikau (B-Jugend) und Lars Müller (C-Jugend). Alle spielten in der Bundesliga, geben jetzt ihre Erfahrungen weiter. "Das kommt bei den Jugendlichen gut an, reizt viele Nachwuchshandballer aus den Nachbargemeinden, beim VfL Handball zu spielen", so Potreck.

Ein zweiter Grund für die erfolgreiche Jugendarbeit sei die Kooperation mit dem VfL Stade, die in die 12. Saison gehe. Potreck: "Ab der C-Jugend spielen die Jungs aus Stade in Fredenbeck, die Mädchen aus Fredenbeck wechseln nach Stade, ohne dabei den eigenen Verein verlassen zu müssen."

Trainiert wird in Fredenbeck und Stade. Mit dem eigens eingerichteten "Shuttle-Bus" werden die Spieler, die nicht aus Fredenbeck kommen, mehrere Male pro Woche abgeholt und nach dem Training wieder nach Hause gefahren. Unterstützt wird dieser Service vom "Club 50". Mit einer jährlichen Spende von mindestens 50 Euro. ist man als Fan des VfL Fredenbeck dabei. Das Geld wird für den Handball-Nachwuchs eingesetzt. Inzwischen zählt dieser Club über 100 Mitglieder.

Die Nachwuchsarbeit hat in den letzten Jahren immer wieder Früchte getragen. Mit Lukas Kraeft, Lars Kratzenberg, Jonas Vonnahme, Szymon Krol und Jonas Buhrfeind spielten in der vergangenen Saison fünf Nachwuchstalente aus dem eigenen Verein in der ersten Mannschaft. Im Kader der aktuellen A-Jugend sind weitere Talente auf dem Sprung nach oben.