Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Den Aufstieg verpasst

ig. Fredenbeck. Fredenbecks Handball-A-Jugend verpasste beim Aufstiegs-Turnier in Burgdorf den Aufstieg in die Bundesliga. Das 13:20 im letzten Spiel gegen die GIW Meerhandball ließ den Traum vom Aufstieg platzen.

Die Partie gegen Schwanewede endete 17:17. Das zweite Spiel verlor der VfL gegen die NSG Aue mit 20:13. Das dritte Spiel gegen MTV Braunschweig ging mit 21:18 an die Fredenbecker Jungen. "In den Köpfen meiner Spieler steckte noch der unglückliche Punktverlust der ersten Begegnung", sagte VfL-Trainer Marc Treude.

So hätte das Spiel gegen GIW gewonnen werden müssen. Klappte nicht: Verletzungsbedingt musste Fredenbeck auf Tim Büttner und Tim Fock verzichten. Nach der zweiten Zeitstrafe gegen Jonas Rohde betrat dieser die Spielfläche zu früh. Die Folge war eine rote Karte. Meerhandball setzte sich in Überzahl ab. "Wir haben eine gute Abwehrleistung hingelegt. Im Angriff fehlt uns die Durchschlagskraft", resümierte Marc Treude. Gegen die älteren Gegner habe man wenig Chancen gehabt. "Die waren besser eingespielt." Im September startet der VfL erneut in der Oberliga.