Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Die Nachwuchstalente bleiben

Jonas Vonnahme bleibt dem VfL erhalten (Foto: oh)

VfL Fredenbeck mitten in der Kader-Planung für die neue Saison

ig. Fredenbeck. Drei auf einen Schlag! Der VfL Fredenbeck rüstet sich für die Zukunft. Jonas Vonnahme, David Oppong und Maximilian Lenz bleiben dem Drittligisten erhalten.
"Die Drei haben einen Vertrag für die nächsten zwei Jahre unterschrieben", vermeldet VfL-Manager Hajo Klintworth. "Egal ob der VfL in der Dritten Liga bleibt oder in der nächsten Saison in der Oberliga aufläuft."
Oppong ging in dieser Saison in der zweiten Mannschaft des VfL Fredenbeck an den Start. Als Not am Mann war, sprang er in der Ersten ein, überzeugte Trainer Andreas Ott und spielt für den Rest der Saison im Drittliga-Team.
Mit einer starken Saison überzeugte auch Linksaußen Maximilian Lenz. Und mit Jonas Vonnahme, der seit der C-Jugend das VfL-Trikot trägt, bleibt dem Club eines der größten Talente erhalten.
Mit weiteren Spielern führe er Gespräche, sagt Klintworth. Er sei guter Hoffnung, dass es gelinge, weitere wichtige Akteure an den Verein zu binden. Der VfL-Macher gibt sich optimistisch, was den Klassenverbleib angeht. "Noch ist alles möglich. Wir geben uns nicht auf." In den restlichen drei Heimspielen und drei Auswärtspartien müssen wir punkten." Mitkonkurrent auf den Abstieg Burgdorf II habe am vergangenen Wochenende das Spiel gegen Hannover verloren. "Gut für uns und unsere Hoffnungen."
Sollte es nicht klappen, die Dritte Liga zu halten, gehe die Handball-Welt in der Geest-Gemeinde nicht unter. Klintworth: "Das wäre kein Desaster, wie so manche meinen, die die Vergangenheit immer wieder heraufbeschwören und auf historische Erfolge verweisen." Aber diese Zeiten seien vorbei. "Wir haben andere Zeiten, basteln an einem neuen Team, das langfristig erfolgreich sein wird. Da bin ich mir siche!"
Am Samstag, 29. März, trifft Fredenbeck im Auswärtsspiel auf den Tabellensiebten Potsdam. Klintworth: "Warum nicht dort gewinnen? Das Team hat das Potenzial."
Das nächste Heimspiel: Samstag, 5. April, um 19.30 Uhr gegen die Füchse II.