Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Fredenbeck II im Handball-Himmel

Aufstieg: Jubel bei den Fredenbeckern

Geestclub steigt als Vizemeister in die Oberliga auf / HSG auf Platz neun

ig. Fredenbeck. Die zweite Handball-Herren des VfL Fredenbeck steigt nach dem 29:21-Sieg beim TV Langen als Vizemeister der Verbandsliga in die Oberliga/Nordsee auf. Die Gäste starteten im erwartet schweren Spiel mit einer Top-Einstellung. "In einigen Phasen waren wir zwar noch etwas nervös", entschuldigte VfL-Trainer Marc Treude technische Fehler. Doch dank der starken Abwehr setzten sich die Fredenbecker zur Pause mit 14:9 ab. Aus der ersten Mannschaft waren erneut Jonas Buhrfeind und Jonas Vonnaehme dabei. Schon auf dem Rückweg wurde der Aufstieg tüchtig gefeiert. Im Juni geht es zusammen mit der dritten Herren nach Mallorca. Dort sollen Meister- und Vizemeisterschaft beider Teams gefeiert werden.
Die HSG Bützfleth/Drochtersen beendete die Saison auf Rang neun. Das letzte Saisonspiel gegen TV Bohmte verlor die HSG mit 25:30. Die Kehdinger waren nur 20 Minuten in Form, führten mit 12:8. Danach leistete sich die Spielgemeinschaft in der Abwehr viele Fehler. Zur Pause stand es 13:13. Nach dem Seitenwechsel setzte sich der TV mit fünf Toren ab. "Im Großen und Ganzen muss man mit der Saison zufrieden sein", sagte Trainer Max Bock angesichts der dünnen Personaldecke.