Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Freundschaftliche Begegnungen

Organisator Henry Fitschen (re.) und Handballer Alexei Perwantciuk (Foto: Foto: oh)
ig. Fredenbeck. Das moldawische Handball-Spitzenteam Olimpus-85 USEFS kommt zu Spielen in den Landkreis Stade. Am Mittwoch, 7. August, trifft die Mannschaft auf den Drittligisten VfL Fredenbeck. Beginn in der Geestlandhalle ist um 20 Uhr. Am Tag darauf spielen die Gäste in einem Freundschaftsspiel gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen in der Bützflether Sporthalle. Beginn: 19 Uhr.
Am 9. August geht es dann nach Achim/Baden zum Team von Tomasz Malmon. Am Samstag, 10. August, 20 Uhr, steigt das Spiel in Himmelpforten gegen die 1. Herren im Rahmen des 150-jährigen MTV-Jubiläums.
Die Sportfreundschaft mit Olimpus besteht seit 1994, wurde eingefädelt durch den Handball-Buchautor Hans-Dieter Trosse. "Die Begegnungen waren immer von Freundschaft, Herzlichkeit und Disziplin geprägt", sagt Handball-Urgestein und Haupt-Organisator Henry Fitschen. Im Gäste-Team stehen acht aktuelle Nationalspieler.
Anlässlich des Jubliäums-Festaktes des MTV Himmelpforten sorgten Fitschen und der aus Moldawien stammende Fredenbecker Handballer Ghenadi Golovici für eine Überraschung. Beide überreichten dem MTV-Vorstand "als Anerkennung der langjährigen Handballfreundschaft" den Ehrenteller der Republik Moldawiens.