Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Furiose Aufholjagd führt zum Sieg

Der unterlegene Berliner Frank Wagener (li.) und Sebastian Koch (Foto: oh)

Sebastian Koch siegt beim AVS-Laykold-Cup

ig. Kutenholz. Herausragende Vorstellung durch Sebastian Koch vom VfL Kutenholz im Wettbewerb der Herren 30 beim AVS-Laykold-Cup im Tenniscenter Hollenstedt.
Nach zwei klaren Vorrundensiegen erreichte der an Nummer vier des Turniers gesetzte VfL-er ohne Satzverlust das Halbfinale. Hier wartete auf ihn mit Karsten Windler vom Kieler Vorortclub Suchsdorfer Sportverein die Nummer zwei der Setzliste, der im Viertelfinale den Harsefelder Oberligaspieler Heiko Weber mit 6:4 und 6:0 eliminiert hatte.
Nach nervösem Beginn legte der in Leistungsklasse sechs eingruppierte Kutenholzer gegen den drei Klassen besser positionierten Landesligaspieler allen Respekt ab, sicherte sich den ersten Durchgang deutlich mit 6:2. Hart umkämpft war der zweite Satz, den Sebastian Koch nach 2:4 Rückstand mit druckvollem Spiel und harten Aufschlägen noch zur 5:4 Führung drehte - und bis zum 7:5 Endstand nicht mehr abgab.
Gegner im Finale: Der an Nummer eins des Turniers gesetzten Berliner Regionalligaspieler Frank Wagener, der die Position 48 in der deutschen Rangliste in seiner Altersklasse einnimmt. Der Favorit begann das Match druckvoll, führte schnell mit 3:0 im ersten Durchgang. Doch der Kutenholzer zeigte sich vom deutlichen Rückstand unbeeindruckt, machte mit einer überzeugenden Aufholjagd den Erfolg mit 6:4 perfekt.