Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Optimismus für Rückrunde

Bleibt beim VfL Fredenbeck - Szymon Krol (Foto: VFL)
ig. Fredenbeck. Handball-Drittligist VfL Fredenbeck plant für die neue Saison: Kurz vor dem Jahreswechsel wurden die Verträge mit vier Spielern verlängert.
Kreisläufer Philipp Grote bleibt bis zum Jahr 2017. Auch die Nachwuchstalente Rechtsaußen Jonas Buhrfeind und Torwart Szymon Krol werden in der kommenden Saison für den VfL spielen. Keeper Edgars Kuksa verlängerte seinen Vertrag ebenfalls.

"Mit Maciel Tluczynski steckt der VfL noch in Verhandlungen", so VfL-Geschäftsführer Ulrich Koch. Er gehe aber davon aus, dass der Leistungsträger bleibe. Keeper Edgar Kuksa bleibt dem Geestclub bis 2016 erhalten. Auch mit Trainer Andreas Ott stehen die Verhandlungen kurz vor dem Abschluss. Nur die Suche nach einem Co-Trainer war noch nicht erfolgreich. "Er soll aus dem Verein kommen. Bisher wurden wir nicht fündig."

Sportlich ist Koch zufrieden. "Wir stehen da, wo wir hinwollten - in der Mitte", so der Fredenbecker mit Blick auf die Rückrunde. "Den nur noch sechs Auswärtsspielen stehen neun Heimspiele gegenüber." Die stärksten fünf Mannschaften habe der Club der Geestlandhalle bereits hinter sich. "Wir gehen optimistisch in die Rückrunde", so Koch.

Fredenbeck startet am Samstag, 17. Januar, in das Handball-Jahr 2015 mit dem Auswärtsspiel in Oranienburg. Am 31. Januar kommt Ex-Bundesligist SV Schwerin in die Geestlandhalle.