Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Traum von der Meisterschaft geplatzt

Realist Andreas Ott

Fredenbeck verliert und liegt drei Punkte hinter Leichlingen /Mit zwei Siegen verabschieden

ig. Fredenbeck. War es das mit der Meisterschaft in der Dritte Liga? Der VfL Fredenbeck verlor am vergangenen Wochenende bei der GWD Minden II mit 21:23. Das Team liegt nun drei Punkte hinter Tabellenführer Leichlinger SV, der im letzten Heimspiel der Saison am Samstag, 30. April, in die Geestlandhalle kommt. Der Geestclub muss auf einen Ausrutscher der Leichlinger hoffen und am Samstag, 23. April, bei der Lemgo II zwei Punkte holen. Trainer Andreas Ott (Foto) sprach nach der Partie von einer ärgerlichen Niederlage. "Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Wir haben im Angriff dämliche Fehler gemacht. Uns in Zweikämpfen verdaddelt. Viele Bälle verworfen." Die Abwehr habe stabil gestanden. "Aber wenn es im Angriff nicht funktioniert, kann man nicht punkten." Ott ist realistisch. Leichlingen werde sich gegen Varel keinen Blöße geben. "Die steuern auf die Meisterschaft zu." Auch wenn der Titel-Traum wohl geplatzt ist, will der Trainer in den letzten zwei Partien gegen Lemgo und Leichlingen Siege einfahren. "Leichlingen putzen und uns von unseren Fans mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden." Das Spiel gegen Leichlingen beginnt schon um 19 Uhr.