Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wiedersehen mit Deppisch

ig. Fredenbeck. Mit 6:0 Punkten aus den ersten drei Spielen hat Handball-Drittligist - auch ohne die verletzten Maciek Tluczynski und Sasa Todosijevic - das Optimum heraus geholt.

So gerät das Heimspiel am Samstag, 19. September, 19.30 Uhr, gegen den TV Korschenbroich zum "Top-Spiel der Woche". Am Spieltag gibt es in der Geestlandhalle ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Fredenbecker, Mathias Deppisch, der als 19-Jähriger im Jahr 1998 seine Handball-Karriere beim VfL begann und zusammen mit Jean Baruth, Nicolaos Grammatikos und Hajo Klintworth in einem Team spielte. Inzwischen ist Deppisch bei den Gästen der Kapitän.

Bitter: Neuzugang aus Schweden, Sasa Todosijevic, wird noch nicht auflaufen können. "Wir hoffen, dass er im Nordderby gegen Varel am 25. September dabei ist", hofft VfL-Geschäftsführer Ulli Koch.