Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Wiedersehen mit Philippi

Ex-Fredenmbecker Benedikt Philippi

Spitzenspiel in Fredenbeck: Der VfL trifft auf NordHu


ig. Fredenbeck. Zu ungewohnter Anpfiffzeit empfängt der VfL Fredenbeck am Mittwoch, 9. November, den Tabellenführer der 3. Handball-Liga/Nord, die HSG NordHU. Anpfiff in der Geestlandhalle: 20 Uhr. Uhr. Die Schleswig-Holsteiner sind den Handball-Fans noch unter der Vereinsbezeichnung "HSG Henstedt-Ulzburg" bekannt. Vor der neuen Saison hat sich der Club mit Norderstedt zusammengetan, um die Kräfte zu bündeln. Die Schleswig-Holsteiner spielten in der vergangenen Saison noch in der 2. Bundesliga. Spätestens nach dem hohen Sieg gegen den HSV muss die HSG zu den Top-Favoriten gezählt werden. Zwei bekannte Gesichter sind in der Geestlandhalle dabei: der ehemalige Beckdorfer Maris Versakovs und Ex-Fredenbecker Benedict Philippi.
VfL-Trainer Andreas Ott spricht von einer schweren Aufgabe. "Wenn wir punkten wollen, dann muss bei uns alles stimmen."