Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Euhus plant Neubau in Kutenholz

Familie Euhus möchte in Kutenholz gern einen Neubau für einen größeren Edekamarkt errichten

Der alte Edeka soll einem Neubau weichen

sb. Kutenholz. Der Einzelhändler Jörn Euhus möchte gern in Kutenholz expandieren. Die Kaufmannsfamilie plant, den alten Edekamarkt in der Hauptstraße abzureißen und statt dessen einen größeren Neubau zu errichten. Das Projekt wurde kürzlich dem Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde vorgestellt.
"Die Idee, in den Kutenholzer Standort zu investieren, entstand Anfang vergangenen Jahres", sagt Jörn Euhus. Der vor rund einem Vierteljahrundert gebaut Markt in der Geestgemeinde sei nicht mehr zeitgemäß und mit 800 Quadratmetern Verkaufsfläche zu klein. "Um das Sortiment zu erweitern und die Waren ansprechend zu präsentieren, wären 1.000 Quadratmeter ideal", sagt Jörn Euhus.
Bis vor einem Jahr war Familie Euhus noch Mieter der Immobilie in Kutenholz. Vor einem Jahr erfolgte der Kauf und damit die Frage, wie es mit dem Standort weitergehen soll. Für einen größeren Neubau reicht allerdings das Grundstück in der Hauptstraße nicht aus. Familie Euhus hat deshalb Gespräche mit einem Nachbarn aufgenommen. Dieser wäre bereit, einen Teil seiner Hoffläche zu verkaufen.
Zur Zeit wird der Edekamarkt in Kutenholz von Seniorchef Fritz Euhus (63) betrieben. Bauherr des Neubaus würde jedoch sein Sohn Jörn.
Bis Jahresende rechnet Jörn Euhus mit Fertigstellung der Grobplanung des Bauvorhabens. Danach erfolge die Feinplanung des Projekt, mit den Arbeiten können dann im Jahr 2015 begonnen werden. Zuvor muss jedoch noch der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan erstellt werden.