Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Autobahnpolizei Winsen stoppt Schweinetransport

bim/nw. Garlstorf. Einen Transport mit Schlachtschweinen, Sauen und Ebern hat die Autobahnpolizei Winsen am Freitag gegen 16 Uhr auf der A 7 in Höhe Garlstorf gestoppt. Der Transport sollte durch den 49-jährigen Fahrer aus dem Kreis Itzehoe kommend zum Schlachthof nach Herzebrock (NRW) durchgeführt werden. Aufgrund der offensichtlichen Überladung wurde eine Wägung durchgeführt. Das Gesamtgewicht betrug 47.000 statt der erlaubten 40.000 Kilogramm. Zusätzlich wurde die erlaubte Gruppengröße um 80 Prozent überschritten, und es wurden verbotswidrig Sauen und Eber gemeinsam transportiert. Die vorgelegte Ausnahmegenehmigung für das Feiertagsfahrverbot war abgelaufen. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Veterinäramt ordnete die Polizei eine Abladung an. Nach erfolgter Umgruppierung und Umladung auf ein Ersatzfahrzeug wurde die Weiterfahrt gestattet, da die Verlängerung der Ausnahmegenehmigung bereits beantragt war. Fahrer und Auftraggeber haben mit einem empfindlichen Bußgeld zu rechnen.