Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bewusstlos am Steuer? 75-Jähriger verstirbt bei Unfall in Quarrendorf

Der Wagen des Rentners prallte frontal in den Gegenverkehr
thl. Hanstedt. Am Montag gegen 10.10 Uhr kam es auf der Dorfstraße in Quarrendorf (L215) zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei sah es zunächst so aus, als ob der 75-jährige Fahrer eines Hyundai aus Brackel in Höhe des Dorfteiches einen vor ihm fahrenden Opel Astra in einer Rechtskurve überholt hatte und dabei in den Gegenverkehr geraten war. Dort kollidierte der Hyundai frontal mit dem Opel Zafira eines in Richtung Hanstedt fahrenden 54-Jährigen. Die Ersthelfer bemerkten, dass der 75-Jährige leblos hinter dem Steuer seines Wagens saß und versuchten, ihn zu reanimieren.
Der Notarzt konnte allerdings nur noch den Tod feststellen. Der Fahrer (54) - ebenfalls aus Brackel - des Zafira erlitt bei dem Zusammenstoß eine Handfraktur. Der Opel Astra wurde im Vorbeifahren vom herumschleudernden Zafira getroffen und leicht beschädigt.
Bei der ersten Untersuchung des 75-Jährigen stellte sich heraus, dass er vermutlich unmittelbar vor dem Zusammenstoß durch einen medizinischen Notfall leblos geworden und dann mit dem Wagen in den Gegenverkehr geraten war. Näheres müssen die weiteren Ermittlungen ergeben. Die Dorfstraße war bis 11.45 Uhr voll gesperrt.