Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lkw um 82 Prozent überladen

thl. Garlstorf. Am Samstagmittag kontrollierte die Autobahnpolizei Winsen auf der A 7 bei Garlstorf einen Transporter aus dem Heidekreis. Der 53-jährige Fahrer wollte aus Gefälligkeit Bekannten in Schleswig-Holstein Kaminholz bringen. Dabei hatte er den Wagen alerdings hoffnungslos überladen. "Das er an jeder kleinen Steigung Probleme hatte, und er eher in den Himmel schauen konnte, als auf die Straße, hätte ihn stutzig machen müssen", so ein Beamter. Tat es aber augenscheinlich nicht. Dafür wurde die Polizei auf den Transport aufmerksam. Der Verdacht der Überladung bestätigte sich bei der anschließenden Wägung. Satte, knapp 82 Prozent war der 3,5-Tonner überladen. Das brachte dem Fahrer nicht nur eine Ordnungswidrigkeitenanzeige ein, sondern auch eine zusätzliche Fahrt am Sonntag nach Schleswig-Holstein, weil er die Hälfte des geladenen Holzes abladen musste.