Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Öl-Austritt in Asendorf - Feuerwehr trägt Erdreich ab

Am Seitenstreifen der Staße mussten die Retter auf einer Länge von 50 Metern das Erdreich abtragen. (Foto: Foto: Feuerwehr)
mi. Asendorf. Wegen starken Ölgeruchs alarmierten Anwohner der
Eichenstraße in Asendorf am heutigen 3. Adventssonntag die Freiwillige Feuerwehr Asendorf. Eine Überprüfung durch die Feuerwehrleute ergab, dass der Seitenstreifen der Straße mit Öl verunreinigt war.
Ortsbrandmeister Wilhelm Kramp beorderte darauf die Untere
Wasserbehörde des Landkreises Harburg an die Einsatzstelle.
Um ein weiteres Eindringen des Öls in das Erdreich zu verhindern, brachten die Einsatzkräfte Ölbindemittel aus. Im Verlauf des fast zweistündigen Einsatzes wurde nach Rücksprache mit den Zuständigen Behörden der Seitenbereich der Straße auf einer Länge von etwa 50 Metern abgetragen.
Die verunreinigte Erde brachten die Feuerwehrleute zur fachgerechten Entsorgung. Wer für den Ölaustritt verantwortlich ist, konnten bisher nicht ermittelt werden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch unklar.