Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sekundenschlaf als Unfallursache?

ce. Egestorf/Garlstorf. Rund 12.000 Euro Sachschaden gab es bei einem Verkehrsunfall am Samstag gegen 7.45 Uhr auf der A7 in Fahrtrichtung Hamburg zwischen den Anschlussstellen Egestorf und Garlstorf. Ein Sattelzug aus Bayern war am Ende einer langen Linkskurve nach rechts in den Grünbereich geraten, hatte mehrere Leitpfosten überfahren, war gegen ein Verkehrszeichen geprallt und schließlich in einer Böschung zum Stehen gekommen. Der Fahrer (38) konnte gegenüber der Polizei keine plausible Erklärung für den Unfall geben. Der Beifahrer (34) erklärte, der Fahrer habe offensichtlich einen Sekundenschlaf gehabt, weshalb der Lkw von der Fahrbahn abgekommen sei. Beide Männer blieben unverletzt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet.