Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwei Schwerverletzte: Rentner fährt Fußgänger um und landet mit Polo in Reetdachhaus

Nach dem Crash: Der Polo durchbrach die Hauswand und landete in der Speisekammer
ce. Sahrendorf. Zwei Schwerverletzte, ein stark beschädigtes Reetdachhaus und Polo mit Totalschaden - die Bilanz eines folgenschweren Verkehrsunfalls, der heute kurz vor 10 Uhr in Sahrendorf geschah.
Der Polo-Fahrer (70) aus Ollsen war aus Richtung Schätzendorf gekommen. Am Ortseingang von Sahrendorf kam er in der Straße "Im Sahrendorf" in einer leichten Linkskurve aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Gehweg. Dort fuhr er einen Mann (39) aus Amelinghausen an, der gerade fegte. Der Rentner schleifte den Fußgänger und seine Schiebkarre rund 30 Meter mit. Danach durchbrach der Polo einen Zaun, fuhr durch einen Vorgarten und landete an der Außenmauer eines tieferliegenden reetgedeckten Wohnhauses. Der Wagen durchbrach die Mauer und landete in der Speisekammer. Glücklicherweise war gerade niemand zu Hause, da die Bewohner im Urlaub weilten. Sein Leben verdankt der Polo-Fahrer einem Feuerwehrmann, der ihn sofort reanimierte, bis der alarmierte Notarzt übernahm. Der Fußgänger erlitt ebenfalls schwere Verletzungen Beide Männer wurden in Krankenhäuser gebracht.
Der Polo wurde bei dem Unfall total beschädigt, auch der Schaden am Haus dürfte in die Tausende gehen. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf weit über 10.000
Euro. Vor Ort im Einsatz waren neben dem Notarzt und den Rettungssanitätern die
Freiwilligen Feuerwehren aus Egestorf und Schätzendorf-Sahrendorf mit
rund 35 Einsatzkräften. Die Polizei war mit acht Beamten aus Salzhausen, Winsen und Buchholz im Einsatz.